Déjà-vu

26.12.2018

Wiederhole ich mich in Beiträgen meiner Blogs? Natürlich! Wenn jeden Tag dieselbe Grütze und gleichen Dummheiten zu “bestaunen” sind, müssen auch die Hinweise darauf permanent präsent sein. Pikst der Finger dann monoton auf immer gleiche Stellen herum, scheint der Schmerz ja noch nicht unangenehm genug zu sein.

Natürlich kann man sich dumpf berieselt durchs Leben führen lassen, diese Wahl steht schließlich jedem frei. Wer sich aber Missstände nicht gefallen lassen will, muss aufstehen und sich Gehör verschaffen. Es besteht dann der Unterschied, ob man selber denkt und aufbegehrt oder sich lediglich benutzen lässt, weil das auch viel einfacher und bequemer ist. Nun gibt Letzteres niemand zu, sofern man überhaupt in der Lage ist, es zu erkennen. Daher sind penetrante Wiederholungen notwendig, um hinter der Lethargie in das Bewusstsein vorzudringen.

Jeder hält die Macht der Wahl in Händen. Sie schlicht einzusetzen ist das eine; sie klug einzusetzen das andere. Klug hat nichts mit Intelligenz zu tun, sondern mit Wissen. Hierfür braucht man sich nur zu informieren. Ab und an erreichen dann Stimmen penetranter Wiederholungen so ihr Ziel.