Stiller Garten

10.02.2019

Jedes Jahr im Mai verziehen sich erst die Blaumeisen, danach die Amseln. Keine Ahnung, wohin. Im November trudeln dann ebenfalls zuerst die Blaumeisen wieder ein, bis die Amseln folgen. Bis jetzt – also genau genommen bis zum letzten November. Blaumeisen sind vielleicht eine Handvoll wiedergekommen, wogegen Amseln völlig fehlen. Keine Ahnung, warum.

Menschliche Eingriffe dürften aber auch hier die Ursache sein. Bäume wurden gefällt und Sträucher zum Brüten komplett beseitigt. Ist die Komplexität natürlichen Zusammenspiels vollständig kaum erfassbar, hat sich doch zumindest die Tatsache ihrer Existenz und Bedeutung – auch für uns Menschen – herumgesprochen. Aber wenn etwas vermeintlich “stört”, ist der Griff zur Axt so herrlich einfach und verbindlich – was im Übrigen nicht auf hölzerne Gebilde beschränkt ist.

Traurig, aber wahr, bestätigen sich die Berichte auch vor der eigenen Haustür.


Mut-Spender*innen sind immer willkommen.