Floskeln um Rechts geradezubiegen 17.11.2018

Im Extrakt 45-2018 (Punkt 6) erstaunte mich bereits die zweifelhafte Kommentierung einer Absage der Autorin Stokowski im Börsenblatt, der Publikation des Börsenvereins, seines Zeichens Hauptverband der Buchverleger und -händler. Dessen Geschäftsführer versucht zwar in Eröffnungsreden sich gegen Rechtsaußen zu positionieren, aber mit Worten wird heutzutage ja fürchterliches Schindluder getrieben. Als in der Tradition verhaftetes Lobbyorgan […]

Mit den eigenen Waffen geschlagen 18.10.2018

Kurz vorm Ende des Artikels schweiften meine Gedanken bereits ab, als die letzten Worte meine Konzentration in Alarmbereitschaft versetzten. Also nochmal den letzten Absatz gelesen. Tatsächlich stand dort unglaubliches. Die Aussagen eines Facebook Managers wurden so kommentiert: “um mit vielen Worten nichts zu sagen.” Das kennt man und ist weder außergewöhnlich, noch besonders. Stimmt, ist […]

Dümmlich nachplappernde Medien 17.10.2018

Es ist ja nicht so, dass ich als Einziger wenig von unseren angeblichen Leitmedien halte und mit passenden Worte unterstreiche. Daher überlasse ich hier mal das Feld einer kurzen, aber ins Schwarze treffenden Äußerung, der ich nichts hinzufügen brauche.

NetzDG ist der größte Flop 12.10.2018

Der Rechtsanwalt Joachim Steinhöfel ist nicht für eine zurückhaltende und/oder diplomatische Wortwahl und Haltung bekannt. Was vielen zudem sauer aufstößt, ist der Umstand, dass er auch noch meistens Recht hat. Mir sind deutliche Worte, die nicht um den heißen Brei schwafeln und auf den Punkt kommen, außerordentlich sympathisch. Besonders, wenn ich mit ihnen konform gehen […]