Twitter Schwachköpfe

02.12.2018

Um den vorigen Beitrag noch zu Ende zu führen: Mit den angegebenen Daten konnte ich mich nicht anmelden, weil Benutzername und Passwort nicht übereinstimmten. Ich fand jetzt heraus, dass der Benutzernamen längst in Verwendung ist, Twitter es aber nicht für nötig hielt, mir dies im Anmeldeprozess kenntlich zu machen. Verständlich, dass da meine Anmeldung nicht funktioniert. Und wie heiße ich jetzt? Keine Ahnung.

Ein erneutes Ausprobieren offenbarte nun, dass die verwendete E-Mail Adresse bei Twitter im System bekannt ist und für mich nun “gebrandmarkt” ist – noch eine … 🙁

Doch was kommt nach der endlos drehenden Leere? Da war ich jetzt einfach zu neugierig und wollte es herausfinden. Tja, ich würde es gerne irgendwie witzig, komödiantisch oder sarkastisch, zynisch schildern, aber mir verweigert das Fassungsvermögen schlicht die Unterstützung. Nach ungefähr 10 Minuten, ich habe mir in Ruhe Tee und Abendbrot bereitet, wagte ich es, einfach mal mit F5 den Tab zu aktualisieren.

Ergebnis? Bitteschön, gern geschehen …

Obwohl der Registrierungsprozess nicht beendet ist, wird das Konto schon gesperrt, weil angeblich ungewöhnliches Verhalten gegen die Regel verstößt. Was für Idioten!