Urheber verlieren Sprachrohr

09.02.2019

Wider jeder Vernunft gewinnen die laut krakeelenden Lobbyisten – mal wieder, wie immer – die Schlacht um ihre Pfründe. Allerdings macht es auch keinen Sinn mehr, im Zusammenhang mit Politik von Vernunft oder überhaupt von Werten zu sprechen. Politiker*innen sind ja nicht mal mehr sachlichen Argumentationen aufgeschlossen, erst recht nicht, wenn sie wirtschaftlichen Interessen entgegen stehen. Die eh schon arg gebeutelten Urheber*innen werden es demnächst noch schwerer haben. Nicht nur, weil auf EU-Ebene die Weichen gegen sie gestellt werden, sondern eines ihrer stärksten Sprachrohre die Flinte ins Feuer wirft und aufgibt.

Am Ende ist es ein weiterer Tropfen, der ein Fass füllt, dessen Überlauf die selbstherrlichen Politiker*innen nicht erleben wollen … ich meine ja nur …


Damit dieses Sprachrohr nicht verstummt, ist jede Pflege hilfreich.